Liebe Sportfreude,

am 27.Juni veranstaltet der LC Breitenau eine offene Vereinsmeisterschaft.
Wir möchten das zum Anlass nehmen und im Zuge dieser Veranstaltung auch unsere Vereinsmeister/in „auslaufen.“

Dazu gibt es folgende Klassen: Weibliche AK (keine Altersklassen), Männlich AK, Männlich AKII 45+
Anschliessend Grillfeier und gemütlicher Ausklang. 
Anmeldungen zur Teilnahme bitte an Stefan.

Hier gibts die Infos zum Lauf!

Athletenschmiede Walpersbach erneut im Rahmen der „green events“ ausgezeichnet

Am 26.05.2015 fand im festlichen Ambiente der Nationalbibliothek am Wiener Josefsplatz die diesjährige Verleihung der Auszeichnungen für green events statt. Bundesminister Andrä Rupprechter ehrte dabei Veranstaltungen, welche unter besonderer Beachtung von Naturschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit ausgetragen wurden. Diese „green events“ zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich besonders um ökologische und soziale Anliegen annehmen. So wird im Öko- und Sozialkonzept der Athletenschmiede Walpersbach beispielsweise besonders auf die Müllvermeidung und -trennung geachtet, Lebensmittel werden biologisch und regional eingekauft, es wird ausschließlich Mehrweggeschirr verwendet und vieles mehr.

„Eine Laufveranstaltung ist in gewissem Sinn ein Luxusgut. Da ist es naheliegend besonders auf die Natur und den Verbrauch von Ressourcen zu achten“, so Werner Tippel, Obmann der AS Walpersbach.

Wer gerne mehr wissen möchte, der kann sich das Öko- und Sozialkonzept auf unserer Homepage ansehen oder downloaden.

„Wir hoffen, dass unsere Ideen viele Nachahmer finden und wir auch von anderen lernen können um Veranstaltungen auch in Zukunft im Einklang mit Natur- und Umweltschutz auszurichten“, berichtet Stefan Feichtegger, Obmann Stellvertreter der AS Walpersbach.

Stefan Feichtegger und Werner Tippel durften die Auszeichnung von BM Rupprechter entgegen nehmen und freuten sich sehr über die Anerkennung.

„Wir werden auch weiterhin diesen Weg gehen und uns Neues einfallen lassen“, meinten beide einstimmig. Wer sich bereits den Termin für den nächsten Cross Lauf in Walpersbach vormerken möchte: Es ist der 24.10.2015 die Ausschreibung ist bereits online, die Anmeldung ist freigeschaltet.

 

 

Kurt holt bei seinem Debüt im Triathlon den dritten Platz seiner Altersklasse.
Auch Tamara, Silke, Vera, Andi und Stefan konnten bei ihrem ersten Triathlonstart mit super Zeiten finishen.
Ebenso wie die TRI Routiniers Rene und Patrick die unser Team in Ternitz komplettieren.

     

Nach Problemen beim Sprint Tri in Ternitz und der Diagnose eines beleidigten Miniscus im rechten Knie, hat Rene den Bewerb eigentlich schon abgehagt.
Aber zu groß war der Wille dabei zu sein. So ging Rene ohne große Erwartungen und mit bewusst reduziertem Tempo in den Bewerb.
Mit 5:53 finished Er dann auch noch mit guter Zeit und ist überglücklich es geschafft zu haben. Gratuliere Rene!

Hier sein Fazit:

Auf Grund meiner Knieprobleme wollte ich diesen Bewerb schon absagen.
Ich tat es Gott sei Dank nicht.
Es war der Hammer.
Für mich viel um 07:25 der Startschuß.
Das Schwimmen war auf zwei Seen aufgeteilt. Im ersten See Schwammen wir 1000M , dann kam ein  Landgang von ca. 350 m  bis zum zweiten See wo wir noch 900m schwammen.
Die schwere Radstrecke(zwei schwere anstiege)  war der Hammer.
Beim Laufen musste ich wegen meiner Knie Probleme leider nachlassen, konnte trotzdem in 5h 53 min finishen.
Der Zieleinlauf bei einem IRONMAN is a Wahnsinn. Ein tolles erlebniss

  

Unter dem Motto "Run for those who can´t" findet diese Charity Veranstaltung in 35 Nationen rund um den Globus zur selben Zeit statt.

Während in Europa bei Tageslicht die Läufer vor einem ständig schneller werdenden Auto davon laufen müssen, machen dies die Starter z.B. in Japan bei Nacht. Wer vom Catcher Car eingeholt wird, ist raus.

In Österreich war die Athlethenschmiede heuer durch Martin Domin, Jürgen Hruby, Bernhard Huttegger und Patrick Amcha vertreten.
Während Martin bereits von Beginn an auf die Gesellschafter der anderen Drei verzichtete und schnurstracks mit einem Schnitt von unter 4:30min/km auf sein Ziel in 33km Entfernung zulief, wollten es die Anderen etwas lockerer angehen.
Jürgen und Bernhard schafften es im Gewirr der ca. 5000 Starter gleich von Anfang an sich von Patrick abzusetzen. Mit flotten Sohlen liefen die Beiden ein gleichbleibendes Tempo wodurch es Ihnen gelang viele Prominente Sportler wie Thomas Morgenstern oder Christian Clerici ,welcher einen Rollstuhlfahrer schob, hinter sich zu lassen.
Für Patrick lief es zu Anfangs diesmal nicht so gut, da er gleich beim Start weg in einem "Stau" steckte. Allerdings fand er danach sehr schnell in einen guten Rythmus und konnte zuerst Bernhard und dann auch noch Jürgen einholen.
Zum Schluss schaffte es Bernhard auf tolle 21km und Jürgen und Patrick absolut gleich auf mit Marcel Hirscher auf 22km.

Gratulation zu den spitzen Ergebnissen!