Einen hohen Erlebnisfaktor hat der Sprint Triathlon von Großsteinbach nahe Fürstenfeld. 750 m Schwimmen, 21 oder 22 km Radfahren und 5 oder 5,6 km Laufen (die Angaben bei Radfahren und Laufen differieren zwischen Ausschreibung und Zeitnehmung) sind die zu absolvierenden Teildistanzen. Kurt und der für Stefan einspringende Werner waren der Walpersbacher Athletenschmiede Beitrag am 07.05.2016. Bei angenehmen Außentemperaturen und ein paar Regenspritzern wurde die Schwimmrunde in 5 Wellen durchgeführt – besonders bemerkenswert dabei war die Linienführung unter Einbindung eines Schwimmkanals rund um die Freizeitanlage. Da das Schwimmen nicht so Werner und Kurts Stärke sind, mussten beide am Rad und beim Laufen zusetzen. So stellte es sich auch schlussendlich dar. Werner steigerte sich von Platz 88 im Schwimmen mit der 44. Radzeit und der 55. Laufzeit auf Gesamtplatz 63 bei den Herrn und Platz 10 in der AK40 – Gesamtzeit: 1:17:33.

Kurt dachte beim Schwimmen schon ans Aufhören biss sich dann aber noch mit einer guten Radrunde und der 80. Laufzeit auf Platz 122 und den 3. Platz in der AK 55 durch. Endzeit: 1:29:01.

„Dieses Rennen bietet eine tolle Atmosphäre und eine super Radrunde durch die hügelige Landschaft der Ost-Steiermark. Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung“, waren sich die beiden einig. Stefan, der als Betreuer, Motivator, …. mit dabei war, wählte das Rennrad als Transportmittel für die Heimfahrt und konnte so den Tag noch sportlich ausklingen lassen.

Sieger bei den Herren: Nico Wihlidal (1:02:27), bei den Damen Romana Slavinec (1:09:20)

           

 

Bei kalten und nassem Wetter ging Manfred nach einer langen gesundheitlich bedingten Trainingspause in Rohrbach an der Gölsen im Hobbybewerb an den Start.

"2,2 / 13 / 2,2 war zu absolvieren, Laufen jeweils im Vorderfeld zu finden, am Rad untrainiert und unerfahren. Trotzdem bin ich sehr zufrieden, Gesamtrang 7 und Klassenrang 1 (M35-39) wurde es im Endeffekt" so sein Resümee. 

Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung!

 

 

Beim ersten der drei Eisbärläufe des LCC im Wien Prater zeigte unser Neuzugang Manfred erstmal gehörig auf.

Bei Temperaturen im leichten Plusbereich und nassem Boden ging er über die 14km Distanz an den Start.
In einer Zeit von 55.11 (3:57 Pace!!!) wurde er insgesamt 7. und belegte den 4. Platz in der AK M-30.

Das nennen wir mal einen ordentlichen Einstand.
Gratulation zu dieser tollen Leistung.

PS: Manfred wird auch den nächsten beiden Eisbärläufen am 21.2. und 20.3. starten.
Vielleicht kommt ja eine ASW Gruppe zusammen um gemeinsam an den Start zu gehen.

Fotos: privat bzw. HD Sport

 

     

 

Beim 2. Eisbärenlauf des LCC im Wiener Prater lieferte Manfred abermals eine Topleistung über die 14km Strecke.
In einer Zeit von 55:28 bliebt erneut unter 4:00 Schnitt. Er belegte den hervorragenden 7. AK Platz und wurden 10. in der Gesamtwertung.
Gratulation!
Wir wünschen Ihm beim 3 Eisbärenlauf bei dem er über die Halbmarathondistanz antritt alles Gute!

Fotos: HD Sports
Bericht: ASW

  

Am 8 Jänner fand unsere Jahreshauptversammlung im Gasthaus Bretterecker in Walpersbach statt.

28 Mitglieder kam zu einem gemeinsamen Jahresrückblick sowie Ausblick auf das neue Jahr.
Danke für die zahlreiche Teilnahme.

Der Jahresbericht mit allen Anmeldedaten für die neue Saison und der Auswertung des Startgeld - Refundierung wurde bereits via eMail versendet.

Wir wünschen allen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2016.

Euer ASW Team